Free-Floating-Token sind regulatorisch genehmigte Wertpapier-Token, die für den tokenisierten Aktienhandel verwendet werden können. Die Digital Assets AG will sie nun auf der Solana Blockchain lancieren, mit einem FMA-genehmigten Prospekt.

Die Digital Assets AG (DAAG) ist ein in der Schweiz ansässiges Unternehmen, das sich auf das Design, die Struktur und die Emission von tokenisierten Finanzinstrumenten konzentriert. Sie bringt nun ihre Infrastruktur auf die Solana-Blockchain. Der Wertpapierprospekt wurde von der Finanzmarktaufsicht (FMA) von Liechtenstein gebilligt, was bedeutet, dass die tokenisierten Aktien im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gültig sind.

Free-Floating-Token sind regulatorisch zugelassene Wertpapier-Token, die für den Handel mit tokenisierten Aktien verwendet werden können. Die Token können die Aktien eines beliebigen, der Öffentlichkeit zugänglichen Vermögenswertes repräsentieren. Die einzigen ausgeschlossenen Aktien sind „Locked-in“-Aktien, wie z. B. solche, die sich im Besitz von Unternehmensvorständen und Regierungen befinden. Derzeit ist die DAAG mit FTX, Binance und Bittrex Global integriert, wo sie Dienste wie tokenisierte Aktien, Broker-API und Bruchteile von Aktien anbieten.  

Momentan können tokenisierte Aktien auf einer einzelnen Einheit, wie einer Börse oder einer privaten Blockchain, gehandelt werden. Das gibt den Nutzern die Möglichkeit, Positionen zu eröffnen oder zu schließen. Diese sind jedoch eingeschränkt, da sie oft keine Abhebungen oder Übertragungen über die Blockchain hinweg oder an eine externe Partei vornehmen können. Durch die Einführung von frei schwimmenden tokenisierten Aktien auf der Solana-Blockchain werden zentralisierte und dezentralisierte Börsen, die auf der Solana-Blockchain aufgebaut sind, in der Lage sein, den Handel mit tokenisierten Aktien zu ihren Plattformen hinzuzufügen.

Brandon Williams, Corporate Development Lead bei der Digital Assets AG, sagt: Der Wechsel vom Betrieb auf einer privaten Blockchain zum Betrieb auf Solana wird eine viel effizientere und kostengünstigere Umgebung für den Handel und die Nutzung von tokenisierten Aktien bedeuten.“

In Partnerschaft mit FTX

FTX wird das exklusive Zuhause für KYC’d-Käufer und -Verkäufer sein. Sie werden in der Lage sein, zu kaufen, zu verkaufen und 55 free-floating Aktien zurückzuziehen- 24/7 und jeden Tag des Jahres. Die Abwicklung wird nahezu sofort erfolgen, und es gibt kein Kontrahentenrisiko.

Käufer und Verkäufer werden auch in der Lage sein, Überweisungen an Sekundärmärkte ohne Einschränkung zu tätigen. Unter den ersten 55 tokenisierten Aktien sind Blue Chips wie Facebook, Google, Netflix, Nvidia, PayPal, Square und Tesla.

Sam Bankman-Fried, Gründer und CEO von FTX, sagt: „FTX ist immer bestrebt, seinen Nutzern innovative Produkte anzubieten. Die tokenisierte Aktieninfrastruktur von DAAG wird dazu beitragen, einen Paradigmenwechsel in der zugrunde liegenden Marktstruktur zu ermöglichen, und wir freuen uns darauf, weiterhin mit Solana und DAAG zusammenzuarbeiten, um den Standard in dieser Branche zu setzen. “

Solana Blockchain war die „offensichtliche Wahl“

DAAG ist überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit der Solana-Blockchain die beste Wahl war. „Wir stellen uns vor, dass die Gesamtheit der traditionellen Finanz- und Kapitalmärkte auf der Blockchain arbeiten kann, und Solana war die offensichtliche Wahl “, sagt Brandon Williams.

Anatoly Yakovenko, CEO von Solana Labs, kommentierte: „Wir sind begeistert, dass DAAG tokenisierte Aktien auf der Solana-Blockchain einführt, da es klar ist, dass dies die Zukunft der Finanzinnovation ist, wenn wir zusammenarbeiten, um traditionelle Finanzen mit Dezentralisierung zu verbinden. DAAG ist bereit, die Finanztechnologie zu erweitern, die auf Solana gebaut werden kann, mit DeFi-Produkten, die bereit sind, diese neuen Aktien-Token zu unterstützen.“ 

Bild: © Shutterstock