CV VC hat erfolgreich eine Finanzierungsrunde von CHF 13 Millionen abgeschlossen. Mit den Mitteln will das Unternehmen sein Portfolio ausbauen und die internationale Expansion in Asien, Afrika und dem Mittleren Osten vorantreiben.

Die Zuger Beteiligungsgesellschaft Crypto Valley Venture Capital (CV VC) hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von CHF 13 Millionen abgeschlossen. Sie wird die Mittel für die weitere Expansion verwenden. „Diese Finanzierungsrunde ist ein Meilenstein in der jungen Geschichte von CV VC“, kommentiert Gründer Mathias Ruch. „Sie unterstreicht die Stärke unseres Geschäftsmodells und die Attraktivität unserer Strategie und unseres Geschäfts. Was CV VC in so kurzer Zeit erreicht hat, überzeugt unsere Investoren: der Aufbau eines starken Startup-Portfolios und eines florierenden Ökosystems.“

Aufbau eines Ökosystems

Die Finanzierungsrunde markiert das Ende eines erfolgreichen Aufbaus. CV VC investiert in Blockchain-Startups in allen Phasen der Entwicklung. Es hat ein maßgeschneidertes Inkubationsprogramm geschaffen und in 27 Blockchain-Startups aus der Schweiz, Europa, Amerika und Afrika investiert. Zusätzlich hat CV VC ein Ökosystem geschaffen, das aus dem Inkubator, Co-Working-Spaces in Zug, Vaduz und Dubai, Events und Beratung besteht.

„Was uns vor drei Jahren bei der Gründung von CV VC als Grundgedanke bewegt hat, wird immer deutlicher: Blockchain wird in ihren Anwendungsbereichen weit über Kryptowährungen hinausgehen. Getreu dem Prinzip „im Goldrausch in Schaufeln investieren“ haben wir begonnen, in Startups zu investieren, die Anwendungen, Produkte und Dienstleistungen auf Basis der Blockchain-Technologie entwickeln“, schreibt Ruch auf Medium.

Anleger können sich am wachsenden Startup-Portfolio des Zuger Unternehmens über Anlageprodukte beteiligen, die in Kooperation mit Schweizer Asset Manager-Partnern aufgelegt wurden. Das erste „Technology for Tomorrow“-Zertifikat wurde gerade lanciert.

Aufbruch nach Osten

Das Unternehmen plant, Büros in Afrika und Asien zu eröffnen, um von der Entwicklung der Blockchain-Technologie in diesen Regionen zu profitieren. Zusätzlich hat CV VC die CV Labs Dubai in der Freihandelszone DMCC eröffnet. „Mit der Kapitalerhöhung und den erreichten Meilensteinen sind wir gut positioniert, um unsere nationale und internationale Expansion weiter voranzutreiben. Dazu gehören das Wachstum unseres globalen Startup-Portfolios, der Start unseres dritten Inkubationsprogramms im September und die Entwicklung weiterer Blockchain-Ökosysteme in Afrika und Asien durch die Eröffnung neuer CV Labs-Hubs, zuletzt in Dubai“, schreibt Ruch.

CV VC hat laut Ruch in den letzten drei Jahren über 2000 Projekte aus 50 Branchen, 16 Ländern und vier Kontinenten gescreent. „Die besten davon nehmen an einem 12-wöchigen Inkubationsprogramm mit Experten und Spezialisten teil und erhalten bis zu 125.000 Schweizer Franken an Investitionsmitteln“, sagt er. „Unser Investitionsansatz, der auch Direktinvestitionen umfasst, und unser Ökosystem haben sich als so erfolgreich erwiesen, dass wir nun die nächste Wachstumsphase einleiten können.“

Bild: ©Shutterstock